Agavenblütenstengel, Sprühlack, Papier, Edding – 2004

 

Ausgepflanzt

Im Abschied schwimmt

die Saat des Morgen.

Klein und furchtbar leicht.

Zu feinen Netzen verwoben,

zeichnen Erinnerungen

mir Andenken aufs Herz.

Für immer durstig

trinke ich dein Lebe Wohl.

Du wurzelst tief in festem Boden,

Ohne Aussicht, aber Licht.

Von alten Mauern gestützt.

Als Insel.

Aus und für sich selbst.

Zur Vernunft bringt dich

das Dürfen, nicht das Sollen.

Achtsam wird in dir geworden.

Inmitten von offenem Land,

schläfst du ruhig.

Atmest späte Sommerluft.

Umfangen von weiten Hügeln.

Mit losem Haar

in der Farbe gedroschener Felder.

Frei. In hellem Blau

ein wolkenloser Himmel.

In der Luft liegt

Stroh und Schweiß,

unter Bäumen reife Apfelhaut.

Leise singt ein Kind dein Lied.

Von wogenden Getreidefeldern,

Lerchen über Flur und Rain…

Winke dir …

Und singe auch,

… in der Seele Sonnenschein.

Nue Ammann / September 2003